caplon automation

caplon automation

Das Modul caplon© Automation ermöglicht die umfassende Steuerung und Automatisierung von caplon©-Systemen.

caplon©-Systeme lassen sich über eine offene und standardisierte Schnittstelle (REST API) fernbedienen. Dies ermöglicht eine automatische Erfassung und Auswertung von Netzwerkverkehr.

  • Umfassende Steuerung über eine REST-API
  • Steuerung von Tracejobs (Start, Stop, Download, Filterung, Anlegen von Snapshots)
  • Nutzer- und Gruppenverwaltung inkl. Rechtevergabe
  • Definition von beliebig vielen virtuellen Trace-Interfaces:
    - Kombination eines oder mehrerer physikalischer Traceports
    - konfigurierbare Parameter: Capture-Filter, Berechtigungen, Rewrite-Regeln für VLAN Tags, Beschreibung durch wählbare Namen und Freitextfelder
  • Statusabfragen (Anzahl und Status der Tracejobs, angemeldete Nutzer, aktuelle und historische Performance-Indikatoren, Füllstand der Trace-Laufwerke, ...)

  • Einfache Integration in Projekte
  • Eine Objektorientierte Python-Bibliothek zur einfachen Ansteuerung in eigenen Scripten wird Open Source zur Verfügung gestellt.
  • Eine Integration in Shell-Scripte und Test-Automatisierungswerkzeuge ohne eigenen Code ist durch das Kommandozeilenwerkzeug caplon© Shell möglich.
  • Die direkte Nutzung der REST-API kann aus vielen Programmiersprachen (Java, C/C++, Python, …) heraus durch Verwendung von Google Protocol Buffers und Standard http-Rest-Interfaces erfolgen.

  • Anwendungsgebiete:
  • einfache Integration von caplon©-Systemen in bestehende Testautomatisierungsumgebungen
  • Automatisierte Netzwerk- und Diensteüberwachung
  • Integration in eigene Analyse-Tools
  • Anbindung an IDS- und SIEM-Lösungen

Logos