caplon tracing

Erfassung und Analyse von Netzwerkdaten - Datenschutz inklusive

Mit unseren caplon© Tracing Appliances bieten wir Ihnen Profiwerkzeuge zur verlustfreien und vollständigen Aufzeichnung von Netzwerkdaten. Filtern, speichern, dekodieren und visualisieren Sie Netzwerkdaten zur effizienten Problemanalyse und zum schnellen Auffinden von Fehlern. Das mehrdimensionale Zugriffs- und Berechtigungssystem ermöglicht Ihnen eine sichere Zusammenarbeit mit Dienstleistern und die leichtere Umsetzung von Datenschutzvorgaben innerhalb der jeweiligen Organisation.

  • Komfortable und intuitive State-of-the-Art Weboberfläche, die eine schnelle Einarbeitung unterstützt und auch zur Anwendung auf Tablets geeignet ist
  • Erfassung, Filterung und Speicherung von Trace-Daten
  • Dekodierung von allen im IT- und TK-Umfeld gängigen IP-basierten Protokollen
  • Dekodierung proprietärer Protokolle auf Anfrage
  • Dekodierung von Tracedateien direkt im Browser
  • Tracejob-Konfiguration und -Verwaltung
  • Feingranulares Zugriffs- und Berechtigungssystem für 
  • Trace-Interfaces und Tracejobs
  • Layer-spezifische Berechtigungen 

caplon tracing appliance

Die caplon© tracing appliance ermöglicht in Kombination mit speziellen FPGA-basierten Tracekarten die verlustfreie und vollständige Erfassung von Netzwerkverkehr in Hochgeschwindigkeitsnetzen.

Bei den caplon©-Systemen wird eine verlustfreie Datenerfassung (in Abhängigkeit des Modells) von bis zu 16 Gbit/s effektiv (Network-to-Disk-Performance) garantiert. Die Trace-Schnittstellen können dabei bis Wirespeed Traffic führen.

  • Hochperformantes und verlustfreies Mitschneiden von Netzwerkdaten in Hochgeschwindigkeitsnetzen inkl. Deep-Packet-Analyse
  • Einfache Integration der Appliance ins Netzwerk durch Anbindung an TAPs oder an Switch-Mirror-Ports
  • Logische Trace-Interfaces bieten eine Abstraktionsebene oberhalb der Hardware-Tracekarten und erlauben das Hinterlegen verschiedener Konfigurationen bzw. Templates (z.B. Festlegung best. Ports,
    CaptureFilter oder VLAN IDs).
    Beispiel: Logisches Traceinterface „SIP- and VoIP Traffic TK Anlage 3“
    Port 2 auf Karte 1, VLAN 7, Capture-Filter „tcp && port 5060 && host 10.10.17.183“
    Port 3 auf Karte 0, VLAN 6 und 18 mit Capture-Filter „udp && host 10.10.17.184“
  • Bis zu 16 GBit/s Network-to-Disk-Performance
  • Bis zu acht 1 GBit/s, vier 10 Gbit/s und zwei 40/100 Gbit/s Traceports
  • Mehrbenutzerbetrieb mit bis zu 15 gleichzeitigen Anwendern (Floating Licenses)
  • Spezialhardware zur garantiert verlustfreien Datenerfassung (FPGA-basierte Tracedatenverarbeitung)
  • Effiziente und ressourcenschonende Datenspeicherung (Daten werden nur einmal gespeichert, auch bei vielen gleichzeitigen Tracejobs)
  • Hohe Stabilität auch bei Dauerlast (24/7-Betrieb)
  • Nanosekunden-genaue Zeitstempel
  • DELL-Hardware mit umfassendem HW-Support (bis Mission Critical)


Die verlustfreie und vollständige Erfassung der Netzwerkdaten ist die Basis für eine korrekte TCP-Stream-Rekonstruktion und die weitreichende Analyse der Netzwerkdaten auf dem Applikations-Layer.

Icon caplon tracing

Netzwerküberwachung & Datenschutz in Unternehmen – im Spannungsfeld zwischen Anforderungen und Wirklichkeit

Bild: caplon tracing Server
Icon best of initiative mittelstand

caplon virtual tracing appliance

Die caplon© virtual tracing appliance erfasst Netzwerkdaten, die innerhalb und zwischen Virtualisierungs-Hosts ausgetauscht werden und ermöglicht damit ein einfaches Troubleshooting und die Optimierung von virtualisierten Applikationen.

  • Einfache Integration in Virtualisierungs-Hosts
  • Virtuelle Appliance für Standard Hypervisors (KVM, VMware, Hyper-V)
  • Erfasst auch Traffic, der den Host nicht verlässt
    (Intra-Host-Traffic, der über virtuelle Switches verteilt wird (z.B. Open vSwitch))
  • Speicherung der Trace-Daten: lokal, auf externen caplon HW-Appliances, externen Storages, Big Data
Icon caplon virtual tracing appliance
Bild caplon vSwitch

caplon system software

Bei allen Varianten der Trace Appliance bietet die caplon©-Systemsoftware umfangreiche und komfortable Möglichkeiten zur Konfiguration und Steuerung:

  • Komfortable Web-Oberfläche
  • Umfangreiches Berechtigungskonzept beim Zugriff auf Trace-Interfaces und bereits erfasste Daten (inkl. Anbindung an bestehende LDAP-Server)
  • Templates für logische Trace-Interfaces zur effektiven Nutzung der caplon Systeme in komplexen Netzwerken (Vorkonfiguration von Trace-Ports, Capture-Filtern, VLANs, Berechtigungen, …)
  • Dekodierung von Trace-Daten im Browser
  • Download von Trace-Daten im PCAP-Format zur Verarbeitung in externen Tools
  • Effektives Handling auch sehr großer Trace-Dateien

    • leichtgewichtige Snapshots
    • komplexe serverseitige Filtermöglichkeiten bei Download, Dekodierung und Snapshots
    • Direkter Zugriff auf die logischen Trace-Interfaces über eine angepasste Wireshark-Version


Je nach Systemvariante gibt es neben der beschriebenen Web-Oberfläche auch noch weitere Möglichkeiten, die Trace-Appliance zu steuern:

  • Low-Level Zugriff über die caplon REST-API
  • Python Bindings
  • Kommandozeilen-Tool ‚caploncli‘ zur einfachen Nutzung in Shell-Scripten, Test-Automatisierung undContinuous Integration Szenarien

 

Mit den verschiedenen caplon©-Modulen können die caplon© trace appliances zu einem umfassenden System zur Überwachung von verteilten Anwendungen und Datendiensten sowie zur effektiven und kollaborativen Fehlersuche in Gigabitnetzen flexibel erweitert werden.



Unser Qualitätsversprechen
  • Wir setzen bei unseren caplon©-Systemen Qualitätskomponenten von Dell ein.
  • Unsere Systeme bieten Ihnen Hochverfügbarkeit durch redundanten Aufbau.2
  • Durch Leistungsreserven und Ausbaumöglichkeiten sind unsere Systeme besonders investitionssicher.
  • Ein hohes Maß an Wartungsfreundlichkeit ermöglichen wir mit Hotplug-Komponenten, RAID-Systemen und einem strukturierten Aufbau.

2 Einschränkungen bei caplon© 2000



Benutzeroberfläche
caplon Benutzeroberfläche - Screen 01caplon Benutzeroberfläche - Screen 02caplon Benutzeroberfläche - Screen 01caplon Benutzeroberfläche - Screen 02
Verlustfrei Tracen

Nur bei verlustfreiem Mitschneiden des Netzwerkverkehrs können alle benötigten Datenpakete vollständig erfasst werden. Und nur dann ist es möglich, den Applikationslayer korrekt zu rekonstruieren und zu analysieren.

Die Produktfamilie caplon© wurde zum Einsatz in Hochgeschwindigkeitsnetzen  konzipiert. Bei den caplon©-Systemen wird eine verlustfreie Datenerfassung (in Abhängigkeit des Modells) von bis zu 12 Gbit/s effektiv (Network-to-Disk-Performance) garantiert bei gleichzeitiger und unabhängiger Nutzung von bis zu 15 Anwendern. Die Schnittstellen können dabei bis Wirespeed Traffic führen, aus denen verlustfrei mit Hilfe von capture-Filtern die garantierte Network-to-Disk-Datenrate herausextrahiert werden kann.

Diese Eigenschaften sind einzigartig und ermöglichen auch unter Lastbedingungen eine TCP-Stream-Rekonstruktion und damit immer vollständige und korrekte Datenanalyse im Applicationlayer.

Ihr Ansprechpartner

für caplon© Produkte:

Bild Stefan Sinnwell

Stefan Sinnwell
Geschäftsführer
Vertrieb

Kontakt


Logos