Aktuelles

consistec TK-Monitor: Nokia macht mit dem Lumia 800 Boden gut.

28. November 2011

Seit Kurzem ist das erste Windows-Phone der neusten Generation mit der aktuellen Version Windows Phone 7.5 alias Mango auf dem Markt: das Lumia 800 des finnischen Handyherstellers Nokia.


Optik & Bedienung:

Das Lumia 800 besticht durch seine schlanke und elegante Optik. Die Bedienung des Multitouch-Displays ist intuitiv. Das neue Nokia Flaggschiff im Smartphone-Segment ist somit angenehm leicht zu bedienen. Die heute unverzichtbaren Social Media Kanäle wie Facebook und neu eingehende Mails können komfortabel über die „Kacheln“ auf dem Homescreen verwaltet, ausgewählt und betrachtet werden.
Weitere Kacheln zeigen – je nach individuellen Wünschen des Users – beispielsweise im Wechsel Fotos, das Wetter oder Nachrichten an. Dabei sorgt die sich ständig aktualisierende Kacheloberfläche für Leben auf dem Display.

Prozessor & Office:
Dank dem integrierten 1,4-GHz-Prozessor öffnen sich Anwendungen auf dem 3,7 Zoll AMOLED-Display in Sekundenschnelle. Auf dem Lumia 800 ist Microsoft Office Mobile bereits vorinstalliert. MS-Office-Dokumente aus Word, PowerPoint, Excel und OneNote können so jederzeit erstellt, geändert oder auch direkt über das Smartphone versendet werden. Der Austausch der Dokumente erfolgt über den SharePoint, Office 365 oder wahlweise auch SkyDrive.

Internet, Multimedia & Kamera:
Dank der sehr guten Internetperformance (IE9) sind Nutzer im Internet zügig unterwegs. Der Browser unterstützt HTML5. Videos von Youtube lassen sich somit problemlos mit einer Auflösung von 720p abspielen. Mit Windows Phone 7.5 lassen sich zudem auch die Videoformate WMV9-, Mpeg4, H.264 oder ASF wiedergeben.
An Bord ist eine 8 Megapixel Kamera vom Optik-Spezialisten Carl Zeiss, deren Bilder sich wirklich sehen lassen können.

Das consistec-Fazit:
Das Nokia Lumia 800 ist ein schickes, wirklich gut zu bedienendes Mobiltelefon. Es überzeugt durch seine Verarbeitung, seine Gesprächsqualität und durch sein ansprechendes Display.

 


 

Newsarchiv

Ältere Beiträge, Pressemeldungen sowie veröffentlichungen finden Sie hier.

Logos