Aktuelles

Neue, geförderte consistec-Trainings: „Agile Softwareentwicklung mit Scrum“

28. September 2012

Sie möchten Scrum projektbezogen einführen oder benötigen noch Unterstützung bei der konsequenten Umsetzung der Methode im Tagesgeschäft bzw. im Team?

Immer mehr Entscheider entdecken das Framework Scrum als attraktive Projektmanagementmethode und möchten Scrum im Unternehmen einführen. Das erfordert jedoch ein grundlegendes Umdenken bei Softwareentwicklern, Unternehmensleitung und Kunden – ein nicht immer einfaches Unterfangen.
Wird Scrum in meinem Unternehmen gelingen? Das hängt maßgeblich davon ab, ob die agilen Praktiken auch richtig und konsequent angewandt werden.

Das consistec Inhouse-Scrum-Training macht Sie mit den Konzepten der agilen Softwareentwicklung vertraut, mit dem Framework Scrum und den damit verbundenen Rollen und Artefakten. Ziel des Trainings ist es, Sie schnell in die Lage zu versetzen, mit Scrum effektiv und erfolgreich zu arbeiten, die Mechanismen und Zusammenhänge bei Scrum zu beherrschen und Ihre Arbeit heute besser als die von gestern zu machen.

Das Training richtet sich an Geschäftsführer (Technik), IT-/EDV-Leiter, Produkt-/Projektmanager, Software-Architekten, Entwickler, Tester – an alle, die zukünftig in Projekten mit Scrum arbeiten wollen.

Im Rahmen des Landesprogramms „Lernziel Produktivität“ wurde das consistec-Training „Agile Softwareentwicklung mit Scrum“ als allgemeine Ausbildungsmaßnahme anerkannt und ist somit durch Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) für Beschäftigte saarländischer Unternehmen mit bis zu 70 % der förderfähigen Maßnahmekosten förderfähig. Infos zur Förderung und den Voraussetzungen dazu finden Sie auf der Webseite der Zentrale für Produktivität und Technologie Saar e. V.

Mehr Infos zum consistec Training: "Agile Softwareentwicklung mit Scrum" finden Sie in unserem Flyer.

 


 

Newsarchiv

Ältere Beiträge, Pressemeldungen sowie veröffentlichungen finden Sie hier.

Logos